Projekte

30.11.2017 – 18.06.2018
INISEK-CB-3074
Praxislernen in Werkstätten

Das Projekt INISEK-CB-3074 forderte die Schüler- und Schülerinnen der Grund- und Oberschule „Johannes Clajus“ Herzberg / Elster in diesem März vor allem handwerklich. Unter dem Leittenor „Praxislernen in Werkstätten“ verbrachten die Mädchen und Jungen der Klasse 7b drei Tage in der Schülerakademie in Domsdorf.
Auf dem „Stundenplan“ standen die verschiedenen Werkstätten der Akademie. So war die Metall- und Holzbearbeitung ebenso Gegenstand der Betätigungen wie auch die Lehrküche, die Kreativwerkstatt und das Labor für Wind- und Wetteruntersuchungen.
Vermittelt werden sollten dabei vor allem der praxisnahe Umgang mit Werkzeugen und generelle Arbeitsabläufe in Werkstätten.
Bereits im Dezember 2017 hatte die Klasse 7a der Schule das Projekt durchlaufen.
Im April 2018 nahmen Schüler, die einen Beruf im Bereich Elektrotechnik erlernen wollen, aus der Klassenstufe 8 der Schule an einem betrieblichen Praktikum teil. Dort konnten sie ihre Fertigkeiten im Umgang mit Meßmitteln und Werkzeugen testen, den Umgang mit Lötkolben und die Anfertigung von Kabelbäumen in der betrieblichen Lehrwerkstatt üben. Großes Interesse fand die Herstellung einer elektronischen Baugruppe. Bei dem zugehörigen Betriebsrundgang erfuhren die Schüler von der Vielfalt der betrieblichen Arbeitsaufgaben sowie der zugehörigen Ausbildungsberufe.

        


25.01.2018 – 14.06.2018
INISEK-CB-3023
Gemeinsam und miteinander

An vier Terminen in der Zeit vom 22.03.2018 bis 24.05.2018 wurde mit Schülern der Klassestufe 7 der Förderschule „Lernen“ Elsterwerda die aktive Phase des Projektes INISEK-CB-3023 am Standort der Schülerakademie Elbe-Elster e. V. in Domsdorf durchgeführt. Für die Aktivitäten an den unterschiedlichen Stationen (Metall, Holz/Kreativ, Schmiede, Mitmachküche sowie Orientierungstour) wurde die Klasse in Kleingruppen aufgeteilt.
Am Ende eines jeden Termins wurde ein gemeinsames Mittagessen, dass unter Anleitung von einer Schülergruppe zubereitet worden war, eingenommen. Anschließend erfolgte jeweils eine gemeinsame Reflexion des Tages.
Die Schüler haben die Stationen alle im Wechsel durchlaufen.
Die Konzeption zur Projektumsetzung war im Vorfeld den verantwortlichen Lehrern besprochen und Details zum Projektablauf mit ihnen abgestimmt worden. Im Rahmen der Vorstellung des Projektablaufes in der Klasse waren auch einige Anregungen der Schüler mit in die Aktualisierung der Konzeption eingeflossen.
Ziele des Projektes waren die Verbesserung der Kommunikationsfähigkeit, der Teamfähigkeit und der Umgangsformen der Schüler untereinander und gegenüber Dritten.
Die Schüler haben bei der gemeinsamen Planung und Vorbereitung in der Gruppe ihre Verantwortung für die gesamte Klasse exemplarisch geübt und gezeigt, dass sie als Team handeln können. Die Lösung der Gruppenaufgaben erforderte ein besonnenes Herangehen der Gruppenmitglieder an die Aufgabe und eine konstruktive Diskussion zum Problem.
Die Schüler haben während der aktiven Projektphase erkannt, daß Aufgaben auf Grund ihrer eigenen Schwächen und der Stärken der Mitschüler besser gemeinsam gelöst werden können.
An den vier aktiven Projekttagen konnten allerdings nicht alle Probleme gänzlich ausgeräumt werden. Erste Schritte sind miteinander gegangen worden, weitere müssen die Schüler in ihrem schulischen Alltag folgen lassen.

Die Bewertung des Projektes durch die Schüler wurde zu unterschiedlichen Terminen im Projektablauf erhoben:

- durch Befragung der Schüler nach jedem Projekttermin
- Auswertung von Feedbackbögen und
- in persönlichen Einzelgesprächen mit den Schülern

Die Einschätzung der Schüler zur Projektdurchführung und zum Projektinhalt war durchgehend positiv. Dies ist uns Ansporn, bei weiteren Projekten mit der hier gestellten Zielstellung den beschrittenen Weg unter Fortentwicklung unserer Projektkonzeption weiter zu gehen.

        


21.02.2018 – 08.05.2018
INISEK-CB-3037
Grüne Berufe im Elbe-Elster-Kreis

Die aktive Phase des Projektes INISEK-CB-3037 mit Schülern der Klassenstufe 8 der „Christian Gotthilf Salzmann“ Ganztagsschule Herzberg wurde in der Woche vom 23.04.2018 bis 27.04.2018 am Standort der Schülerakademie Elbe-Elster e. V. und in verbundenen Kooperationsunternehmen durchgeführt. Die Vorstellung zur Umsetzung der Projektkonzeption und die Detailabstimmungen mit den verantwortlichen Pädagogen und Betreuern erfolgten im Vorfeld der aktiven Projektphase.
Ziele des Projektes waren die Vermittlung regionaler Perspektiven für Beruf und Ausbildung und der Arbeitsinhalte sowie der Rolle der Landwirtschaft im Landkreis Elbe-Elster.
Am Montag erfolgte eine allgemeine Orientierung der Schülerinnen und Schüler zur inhaltlichen Vielfalt der Berufe im „grünen“ Bereich. Dabei wurden den Schülern die konkreten Berufsinhalte und die damit verbundenen Voraussetzungen verdeutlicht und auch regionale Ausbildungsmöglichkeiten besprochen.
Praktische Lernsituationen zu landwirtschaftlichen Themen wurden am Dienstag bis Donnerstag für die Schülerinnen und Schüler in unterschiedlichen Kooperationsbetrieben organisiert.
Dazu wurden Kleingruppen der Schüler gebildet. An diesen Tagen waren die Schüler im Wechsel u. a. in den Bereichen Rinderhaltung, Fleischerei, Pferdezucht, Gärtnerei, GaLa-Bau, landwirtschaftliche Instandhaltung tätig.
Am Freitag erfolgte eine Betriebsbesichtigung bei der Mineralquellen Bad Liebenwerda GmbH mit der Vorstellung der Ausbildungsberufe.
Täglich erfolgte eine Auswertung der durchgeführten Arbeiten in der Gruppe eine kurze schriftliche Bearbeitung von schulischen Arbeitsaufgaben zum landwirtschaftlichen Tätigkeitsfeld. Manche praktische Tätigkeit war nicht nach dem Geschmack einzelner Schüler, gehören aber in die zu erbringenden Arbeitsaufgaben der „grünen“ Berufe.
Die durchgeführten praktischen Tätigkeiten haben bei einigen Schülern zur Klärung bzw. zur Festigung ihrer beruflichen Orientierung beigetragen.
Im Rahmen der Nachbereitung des Projektes wurden den Schülerinnen und Schülern ihre in der aktiven Projektphase gezeigten Leistungen aus Sicht der betreuenden Projektmitarbeiter aufgezeigt und erläutert.
In diesem Zusammenhang wurden auch die Schüler aufgefordert, den Projektinhalt und seinen Ablauf zu beurteilen, um seitens der Schülerakademie mögliche Probleme zukünftig abzustellen.
Durch die Schüler wurde eine positive Einschätzung zum gesamten Projekt abgegeben.

        


09.01.2018 – 04.05.2018
INISEK-CB-3030
Es wird ernst – Testsituation: Bewerber trifft Chef

Für die aktive Phase des Projektes INISEK-CB-3030 mit Schülern der Klassenstufe 10 der Ganztagsschule mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt Lernen Finsterwalde wurden je Klasse drei Termine in der Zeit vom 19.02.2018 bis 23.02.2018 bzw. 26.02.2018 bis 02.03.2018 am Standort der Schülerakademie Elbe-Elster e. V. durchgeführt. Die Konzeption zur Projektumsetzung wurde im Vorfeld den verantwortlichen. Lehrern vorgestellt und Details zum Projektablauf mit ihnen abgestimmt.
Ziele des Projektes waren das Erkennen der eigenen Berufsperspektiven und möglicher Alternativen sowie das Begründen der getroffenen Berufswahl durch die Schülerinnen und Schüler.
Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler hatten überwiegend keine Vorstellungen, wie die Bewerbungsaktivitäten im gesamten Bewerbungsprozeß einzuordnen sind und ablaufen. Größtenteils wurden vor der aktiven Projektphase noch keine Bewerbungen an potentielle Ausbildungsbetriebe gesandt.
Am ersten Tag erfolgte eine allgemeine Orientierung der Schüler für die Vorbereitung auf das Bewerbungstraining, insbesondere wurden mit den Schülerinnen und Schülern die notwendigen inhaltlichen Aussagen für die Begründung ihrer Berufswahlentscheidung, die auch in einem Vorstellungsgespräch angeführt werden sollten, besprochen.
Die Eignungstests und Vorstellungsgespräche als praktische Übung auf die Bewerbungen der Schülerinnen und Schüler erfolgten als Übung während der aktiven Projektphase, wobei die Vorstellung entsprechend der von den Schülern in ihren Bewerbungsschreiben formulierten Ausbildungsfeldern vor fachlich versierten Vertretern von regionalen Firmen erfolgte.
Einige Schüler waren mit ihrem Vorstellungsgespräch sehr unzufrieden. Ausgehend von den Hinweisen der Firmenvertreter nutzten sie die Möglichkeit nochmals ein Vorstellungsgespräch zu üben, was generell zu einer deutlichen Verbesserung ihrer Präsentation führte.
Für die parallelen praktischen Aktivitäten während der Vorstellungsgespräche der anderen Klassenmitglieder wurden Kleingruppen der Schüler gebildet. Es erfolgte ein Einsatzwechsel in den Werkstätten für die Schüler an den verschiedenen Tagen der aktiven Projektphase.
Die Realisierbarkeit der in den Vorstellungsgesprächen formulierten Berufswünsche ist nicht immer direkt gegeben. Konkrete Berufsinhalte, regionale Ausbildungsmöglichkeiten und mögliche alternative Ausbildungsberufe wurden den Schülern vermittelt.
Die erfolgten Videoaufzeichnungen und die Hinweise der Praktiker können durch die Schüler für die Auswertung und Verbesserung ihres Auftretens und ihrer Vorbereitung auf die Vorstellungsgespräche genutzt werden.
Von den Schülern wurde zu unterschiedlichen Terminen im Projektablauf eine Bewertung des Projektes erhoben.
Die Einschätzung zum Projekt war durchgehend positiv.

        


INISEK-CB-3031
Praxislernen in Betrieben

Die aktive Phase des Projektes INISEK-CB-3031 mit Schülern der Klassenstufe 8 der Ganztagsschule mit dem sonderpädagogischen Schwerpunkt „Lernen“ Finsterwalde wurde in der Woche vom 04.12.2017 bis 08.12.2017 am Standort der Schülerakademie Elbe-Elster e. V. und in verbundenen Kooperationsunternehmen durchgeführt. Die Vorstellung zur Umsetzung der Projektkonzeption und die Detailabstimmungen mit den verantwortlichen Pädagogen und Betreuern erfolgten im Vorfeld der aktiven Projektphase.
Ziele des Projektes waren die Vermittlung regionaler Perspektiven für Beruf und Ausbildung und der Arbeitsinhalte sowie der Rolle der Landwirtschaft.
Am Montag erfolgte eine allgemeine Orientierung der Schülerinnen und Schüler zur inhaltlichen Vielfalt der Berufe im „grünen“ Bereich. Dabei wurden mit den Schülern die konkreten Berufsinhalte und auch regionalen Ausbildungsmöglichkeiten besprochen.
Praktische Lernsituationen zu landwirtschaftlichen Themen wurden am Dienstag bis Donnerstag für die Schülerinnen und Schüler organisiert.
Dazu wurden Kleingruppen der Schüler gebildet. An diesen Tagen waren die Schüler im Wechsel u. a. in den Bereichen Rinderhaltung, Fleischerei, Schäferei, Pferdezucht, Gärtnerei, GaLa-Bau tätig. Am Freitag erfolgte eine Betriebsbesichtigung bei der Südzucker AG, Werk Brottewitz mit der Vorstellung der Ausbildungsberufe.
Die durchgeführten praktischen Tätigkeiten und die Bearbeitung von schulischen Arbeitsaufträgen aus unterschiedlichen Lehrfächern zum landwirtschaftlichen Tätigkeitsbereich haben bei einigen Schülern zur Klärung bzw. zur Festigung ihrer beruflichen Orientierung beigetragen, nun ist es wichtig, dass die Schüler ihre nächsten Praktikastellen gezielter auswählen.
Im Rahmen der Nachbereitung des Projektes wurden den Schülerinnen und Schülern ihre in der aktiven Projektphase gezeigten Leistungen aus Sicht der betreuenden Projektmitarbeiter aufgezeigt und erläutert.
Die Schüler wurden dabei ebenfalls aufgefordert, den Projektinhalt und seinen Ablauf zu beurteilen.
Manche praktische Tätigkeit war nicht nach dem Geschmack einzelner, trotzdem wurde auch von ihnen eine positive Einschätzung zum gesamten Projekt abgegeben.

        


INISEK-CB-2059
Ohne Stress – miteinander im Team

An vier Terminen in der Zeit vom 09.03.2017 bis 18.05.2017 wurde mit Schülern der Klassestufe 7 der Förderschule „Lernen“ Elsterwerda die aktive Phase des Projektes INISEK-CB-2059 am Standort der Schülerakademie Elbe-Elster e. V. in Domsdorf durchgeführt. Für die Aktivitäten an den unterschiedlichen Stationen (Metall, Holz/Kreativ, Schmiede, Mitmachküche sowie Orientierungstour) wurde die Klasse mit 6 Schülern in Kleinstgruppen aufgeteilt.
Am Ende eines jeden Termins wurde ein gemeinsames Mittagessen, dass unter Anleitung von einer Schülergruppe zubereitet worden war, eingenommen.
Die Schüler haben die Stationen alle im Wechsel durchlaufen.
Konzeption zur Projektumsetzung wurde im Vorfeld den verantwortlichen. Lehrern vorgestellt und Details zum Projektablauf mit ihnen abgestimmt.
Ziele des Projektes waren die Verbesserung der Kommunikationsfähigkeit, der Teamfähigkeit und der Konfliktfähigkeit der Schüler.

        


INISEK-CB-2060
Fit für Bewerbung und Ausbildung

Für die aktive Phase des Projektes INISEK-CB-2060 mit Schülern der Klassenstufe 9 der Förderschule „Lernen“ Elsterwerda wurden vier Termine in der Zeit vom 10.01.2017 bis 28.03.2017 am Standort der Schülerakademie Elbe-Elster e. V. durchgeführt. Die Konzeption zur Projektumsetzung wurde im Vorfeld den verantwortlichen. Lehrern vorgestellt und Details zum Projektablauf mit ihnen abgestimmt.
Ziele des Projektes waren die Verbesserung der Ausdauer und des Durchhaltevermögens auch bei ungewohnten Aufgaben sowie die Unterstützung bei der Suche einer Ausbildungsstätte.
Am ersten Tag erfolgte eine allgemeine Orientierung der Schüler für die Vorbereitung auf das Bewerbungstraining sowie praktische Arbeiten in Werkstätten. Für die parallelen praktischen Aktivitäten wurden Kleingruppen der Schüler gebildet. Es erfolgte ein Einsatzwechsel in den Werkstätten für die Schüler an den verschiedenen Tagen der aktiven Projektphase.
Die Eignungstests und Vorstellungsgespräche als praktische Übung auf die zukünftigen Bewerbungen der Schüler erfolgten am 3. bzw. 4. Tag der aktiven Projektphase, wobei die Vorstellung entsprechend der von den Schülern in ihren Bewerbungsschreiben formulierten Ausbildungsfeldern erfolgte.
Die Schüler hatten die Möglichkeit, den praktischen Ablauf eines Vorstellungsgespräches für ihre Ausbildungsbewerbung vor erfahrenen Praktikern zu üben. Die Realisierbarkeit der in den Vorstellungsgesprächen formulierten Berufswünsche ist nicht immer direkt gegeben. Konkrete Berufsinhalte und die regionalen Ausbildungsmöglichkeiten wurden den Schülern vermittelt. Die erfolgten Videoaufzeichnungen und die Hinweise der Praktiker können durch die Schüler für die Auswertung und Verbesserung ihres Auftretens und ihrer Vorbereitung auf die Vorstellungsgespräche genutzt werden.

        


INISEK-CB-2061
Berufsvorbereitung Klasse 9 – landwirtschaftliche Berufe

Die aktive Phase des Projektes INISEK-CB-2061 mit Schülern der Klassenstufe 9 der Ganztagsschule „Christian Gotthilf Salzmann“ Herzberg wurde in der Woche vom 19.09.2016 bis 23.09.2016 mit der Klasse 9a und in der Woche vom 26.09.2016 bis 30.09.2016 mit der Klasse 9b am Standort der Schülerakademie Elbe-Elster e. V. und in verbundenen Kooperationsunternehmen durchgeführt. Die Vorstellung zur Umsetzung der Projektkonzeption und die Detailabstimmungen mit den verantwortlichen(.) Lehrern erfolgte im Vorfeld der aktiven Projektphase.
Ziele des Projektes waren die Vermittlung regionaler Perspektiven für Beruf und Ausbildung und der Arbeitsinhalte sowie der Rolle der Landwirtschaft.
Jeweils am Montag erfolgte eine allgemeine Orientierung der Schüler für die Vorbereitung auf das Bewerbungstraining sowie eine inhaltliche Vorstellung der Vielfalt der beruflichen Möglichkeiten im „grünen“ Bereich.
Praktische Lernsituationen zu landwirtschaftlichen Themen wurden jeweils am Dienstag und Mittwoch für die Schüler organisiert. Dazu wurden Kleingruppen der Schüler gebildet. An diesen Tagen waren die Schüler im Wechsel u. a. in den Bereichen Schweinehaltung, Schäferei, Pferdezucht, Gärtnerei, GaLa-Bau tätig.
Am Donnerstag erfolgten Betriebsbesichtigungen, für die Klasse 9a bei den Mineralquellen Bad Liebenwerda und für die Klasse 9b bei der Südzucker AG, Werk Brottewitz.
Die Eignungstests und Vorstellungsgespräche als praktische Übung auf die künftige Bewerbungen der Schüler erfolgten jeweils am Freitag, wobei die Vorstellung entsprechend der von den Schülern in ihren Bewerbungsschreiben formulierten Ausbildungsfeldern erfolgte.
Mit den Schülern wurde der praktische Ablauf eines Vorstellungsgespräches für ihre Ausbildungsbewerbung mit erfahrenen Praktikern geübt.
Dabei wurden mit den Schülern die konkreten Berufsinhalte und die regionalen Ausbildungsmöglichkeiten besprochen, um ihnen Hilfe bei der beruflichen Orientierung zu geben, sofern eine solche noch nicht entschieden ist.
Die durchgeführten praktischen Tätigkeiten und die Erarbeitung der Präsentationen über die landwirtschaftlichen Arbeitsbereiche in der Region Elbe-Elster haben bei einigen Schülern zum nochmaligen Überdenken ihrer Praktikastellen geführt.

        


INISEK-CB-2106
Berufsvorbereitung Klasse 8

Die aktive Phase des Projektes INISEK-CB-2106 mit Schülern der Klassenstufe 8 der Ganztagsschule „Christian Gotthilf Salzmann“ Herzberg wurde in der Woche vom 20.03.2017 bis 24.03.2017 am Standort der Schülerakademie Elbe-Elster e. V. und in verbundenen Kooperationsunternehmen durchgeführt. Die Konzeption zur Projektumsetzung wurde im Vorfeld den verantwortlichen Lehrern vorgestellt und Details zum Projektablauf mit ihnen abgestimmt.
Ziele des Projektes waren die Vermittlung regionaler Perspektiven für Beruf und Ausbildung und die Arbeitsinhalte in den „grünen“ Berufen zur Unterstützung der Schüler auf ihrer Suche nach geeigneten Praktikumsunternehmen und Ausbildungsbetrieben.
Am ersten Tag erfolgte eine allgemeine Orientierung der Schüler für die Vorbereitung auf das Bewerbungstraining sowie eine inhaltliche Vorstellung der Vielfalt der beruflichen Möglichkeiten im „grünen“ Bereich.
Für die praktischen Aktivitäten am Dienstag und Mittwoch wurden Kleingruppen der Schüler gebildet. An diesen Tagen waren die Schüler im Wechsel u. a. in den Bereichen Direktvermarktung, Schweinehaltung, Schäferei, Pferdezucht, Fleischerei, Gärtnerei, Baumschule tätig.
Am Donnerstag erfolgte eine Betriebsbesichtigung in einem Ausbildungsbetrieb der Branche Landmaschinenhandel und –reparatur.
Die Eignungstests und Vorstellungsgespräche als praktische Übung auf die künftige Bewerbungen der Schüler erfolgten am Freitag, wobei die Vorstellung entsprechend der von den Schülern in ihren Bewerbungsschreiben formulierten Ausbildungsfeldern erfolgte.
Die Schüler hatten die Möglichkeit, den praktischen Ablauf eines Vorstellungsgespräches für ihre Ausbildungsbewerbung vor erfahrenen Praktikern zu üben.
Dabei wurden mit den Schülern die konkreten Berufsinhalte und die regionalen Ausbildungsmöglichkeiten besprochen, um ihnen Hilfe bei der beruflichen Orientierung zu geben, sofern eine solche noch nicht entschieden ist.
Im Rahmen der durchgeführten praktischen Tätigkeiten und der Erarbeitung der Präsentationen über die landwirtschaftlichen Arbeitsbereiche in der Region Elbe-Elster sind die angedachten Praktikastellen von einigen Schülern nochmals überdacht worden.
Die erfolgten Videoaufzeichnungen und die Hinweise der Praktiker können durch die Schüler für die Auswertung und Verbesserung ihres Auftretens und ihrer Vorbereitung auf die Vorstellungsgespräche genutzt werden.

        

Kategorien:

Nicht gefunden

Entschuldigung, aber die Seite konnte nicht gefunden werden. Vielleicht hilft die Suchfunktion den benötigen Artikel zu finden.